Kreuzen nach Nynäshamn

auf am 05.08.2019 / in Allgemein
0

Der frühe Vogel kreuzt länger, oder? Aus geplanten 20 sm wurden über 40 sm. Alle freuten sich als der Motor endlich aus war und nahmen Schräglage und Wellen gern in Kauf. Als die Navigation durch die zunehmende Weite mehr Zeit zu Entscheidungen ließ, entspannte sich die Lage weiter. Als Highlights des Tages kommen in Frage: eine Burg auf Schäre als zukünftiger Wohnsitz, ein Vollkreis zur Demonstration des Bootsverhalten und ein Beilieger zum Erleichtern.
Nynäshamn präsentierte sich aus der Ferne noch regenverhangen und wenig einladend. Dazu baute sich ein Cumulus mehr und mehr aus, vielleicht um schließlich die vom DWD angekündigten Schauerböen zu bestätigen.
Entgegen allen Erwartungen & Befürchtungen legten wir nach Fremd-Fender-Rettung in strahlendem Sonnenschein an.
Auch für den auswärts Burger & Huhn hielt das Wetter weiterhin. Da der Wind aber vor uns einschlief jagten die elf&neunzig Mücken uns schließlich ins Schiff zurück. (Klartext: 101 Mücken)
Die Müdigkeit lässt das Niveau grad sinken, bevor das ansteckt beenden wir den Beitrag lieber…
Ahoi und tschüss!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.